APA/BARBARA GINDL

16-Jähriger soll 13-Jährige in Wien vergewaltigt haben

19. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Der Beschuldigte war dem Opfer nur unter falschem Namen bekannt.

Ein 16-Jähriger ist am Sonntag festgenommen worden, nachdem ihn eine 13-Jährige der Vergewaltigung beschuldigt hatte. Die Tat soll einer Polizeiaussendung vom Montag zufolge schon am 6. Dezember in seiner Wohnung in Wien-Leopoldstadt verübt worden sein. Das Mädchen hätte sich gestern seiner Mutter anvertraut, welche sofort Anzeige erstattet habe, so die Exekutive.

Umstände noch unklar

Der Beschuldigte wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht, er bestritt alle Vorwürfe. Der 16-jährige syrische Staatsbürger war dem Opfer nur unter einem falschem Vornamen bekannt, viele Umstände sind noch unklar. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

Sind Sie in einer Krisensituation? Hier finden Sie Hilfe:

Von Gewalt betroffenen Frauen steht zu jeder Tages- und Nachtzeit die Telefonnummer 0800 222 555 mit Expertinnen zur Seite. Eine Online-Beratung ist - parallel zur telefonischen Beratung - täglich in der Zeit von 15.00 bis 22.00 Uhr unter www.haltdergewalt.at erreichbar. Weitere Informationen unter www.frauenhelpline.at

Nummer Polizei: 133 oder 112 (Euronotruf)
SMS Polizei: 0800 | 133 133 (auch Notruf für Gehörlose)
Frauenhelpline: 0800 | 222 555

Quelle: Agenturen / Redaktion / mbe