140 Tote bei Brückeneinsturz in Indien

31. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Anzahl der Toten beim Brücken-Einsturz in Indien steigt weiter an. Laut Medien-Berichten gibt es mittlerweile 140 Tote. 350 Menschen befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Brücke.

Wie die New York Times berichtet, stieg die Anzahl der Toten auf mittlerweile 140 Menschen. Laut Berichten der Verwaltung der Stadt Morbi wurden 170 Menschen gerettet. 

Tragkabel der Brücke gaben nach, als sich rund 500 Menschen zu religiösen Ritualen auf oder nahe der Brücke befanden.

Die aus der britischen Kolonialzeit stammende, 233 Meter lange und 1,50 Meter breite Hängebrücke über den Fluss Machchhu war nach siebenmonatigen Reparaturarbeiten erst am Mittwoch wieder geöffnet worden.

Zu der Ursache des Unfalls gab es zunächst keine offiziellen Angaben. In Medienberichten hieß es, möglicherweise habe die Konstruktion der Last zu vieler Menschen nicht standgehalten. Das Büro von Premierminister Narendra Modi kündigte auf Twitter Entschädigungen für die Familien der Opfer an.

Auf Bildern und Videos in sozialen Netzwerken ist zu sehen, wie das Bauwerk in der Mitte auseinanderzubrechen scheint und mehrere Menschen sich festklammern, um nicht ins Wasser zu stürzen.

Quelle: Agenturen / frn