puls24.at

13 Menschen im US-Staat Louisiana durch Schüsse verletzt

Mai 17, 2020 · Lesedauer 1 min

Im US-Staat Louisiana sind 13 Menschen durch Schüsse verletzt worden. Die Polizei sei Samstagabend alarmiert worden, nachdem in der Stadt Bogalusa im Nordosten des Staates Schüsse gefallen seien, hieß es am Sonntag in einer Mitteilung. Am Tatort hätten die Beamten eine "extrem große Gruppe an Menschen" angetroffen, die offenbar eine Gedenkfeier für einen Anfang Mai ermordeten Mann veranstaltete.

Die Polizei machte keine Angaben, ob es Festnahmen gab. Allerdings hieß es, dass sich zunächst kein Augenzeuge gemeldet habe, um zur Aufklärung des Zwischenfalls beizutragen. Eine der verletzten Personen befand sich laut Polizei in kritischem Zustand.

Quelle: Agenturen