APA - Austria Presse Agentur

1.111 Coronavirus-Kranke in Österreich

11. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Österreicher nimmt weiterhin kontinuierlich ab. Gemäß Gesundheitsministerium waren Montag (Stand: 9.30 Uhr) 1.111 Menschen an Covid-19 erkrankt. Die meisten aktiv Erkrankten verzeichnete erneut Wien mit derzeit 469 bestätigten Fällen. Auch in der Bundeshauptstadt ist diese Zahl aber rückläufig. Sonntag waren noch über 500 vermeldet worden.

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Österreicher nimmt weiterhin kontinuierlich ab. Gemäß Gesundheitsministerium waren Montag (Stand: 9.30 Uhr) 1.111 Menschen an Covid-19 erkrankt. Die meisten aktiv Erkrankten verzeichnete erneut Wien mit derzeit 469 bestätigten Fällen. Auch in der Bundeshauptstadt ist diese Zahl aber rückläufig. Sonntag waren noch über 500 vermeldet worden.

Schwer an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt sind laut Angaben des Ministeriums in Österreich aktuell 279 Menschen. Sie werden in den Krankenhäusern betreut. Kaum Hospitalisierungen gibt es in Kärnten (ein Patient), Vorarlberg (zwei) und dem Burgenland (drei). Aus Kärnten wurden am Montag in Summe nur neun derzeit am Virus erkrankte Menschen gemeldet. In der Millionenstadt Wien liegen 102 Patienten in den Spitälern, Niederösterreich folgt in dieser Statistik auf Platz zwei mit deren 69. Intensivmedizinisch werden in Niederösterreich 23 und in Wien 20 Personen betreut.

Bisher gab es in 15.792 positive Testergebnisse, davon sind österreichweit 620 Personen an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben und 14.061 wieder genesen. Die Anzahl an Testungen liegt nun bei 319.484. Am meisten getestet wurde in Wien mit über 70.000, in Tirol sind es etwas unter 60.000 (59.430).

Quelle: Agenturen