APA - Austria Presse Agentur

Studie: Moderna und Pfizer schützen wohl jahrelang

29. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Aus einer Studie im "Nature"-Magazin geht hervor, dass die Impfstoffe eine anhaltende Immunreaktion auslösen.

Die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna sollen mehrere Jahre vor dem Coronavirus schützen. Die Studie der Washington University, die im "Nature"-Magazin veröffentlicht wurde, zeigt, dass Menschen, die mit einem mRNA-Impfstoff geimpft wurden, möglicher Weise keine Auffrischung brauchen werden. Das gelte aber nur, wenn sich das Virus und seine Varianten nicht über die jetzt bekannten Formen hinaus entwickeln - was auch laut der Studie nicht garantiert ist. 

"Es ist ein gutes Zeichen dafür, wie dauerhaft unsere Immunität nach diesem Impfstoff ist", sagte Studienleiter Ali Ellebedy, Immunologe an der Washington University in St. Louis gegenüber den "New York Times". Impfungen von Johnson&Johnson wurden bei der Studie nicht berücksichtigt. Ellebedy geht aber davon aus, dass er eine weniger lange Immunantwort erzeugt als die mRNA-Impfstoffe, auch, weil er nur mit einer Dosis verabreicht wird.

Genesene acht Monate immun

Die Forscher gehen auch davon aus, dass Genesene acht Monate lang Immunzellen im Knochenmark haben. Manche Studien zeigen sogenannte Gedächtniszellen sogar noch ein Jahr nach einer Infektion. Wer also genesen und dann geimpft wurde, könnte laut den Forschern "jahrelang" immun sein.  Wie lange der Schutz von mRNA-Impfstoffen genau anhält, sei laut der Forschergruppe um Ellebedy schwer vorherzusagen. Ohne Varianten könnte die Immunität theoretisch ein Leben lang andauern. Aber das Virus entwickele sich eindeutig weiter.

Die Ergebnisse der aktuellen Studie deuten also darauf hin, dass die meisten Geimpften langfristig geschützt sind - zumindest vor den bekannten Virusvarianten. Menschen mit schwachem Immunsystem könnten allerdings eine Auffrischungsimpfung brauchen. Vor allem für Genesene ist es aber wahrscheinlich, dass diese nach der ersten Impfung gar keine Auffrischung brauchen werden. Wobei andere Studien zeigten, dass die Impfung alleine - ohne Infektion - besser schützt. Die Impfung könnte also besser vor Varianten schützen als die Immunität allein. Immer vorausgesetzte das Virus ändert sich nicht zu viel.

Quelle: Redaktion / koa