APA - Austria Presse Agentur

Start der Tour de France im Juni nicht möglich

14. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Der Start der Tour de France kann nicht wie geplant am 27. Juni stattfinden. Die Organisatoren arbeiten an einer Verschiebung des Rad-Klassikers.

Die Organisatoren der Tour de France arbeiten an einer Verschiebung des Rad-Klassikers. Ein Start wie geplant am 27. Juni in Nizza sei nicht mehr möglich, teilten die Veranstalter der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag mit.

Zuvor hatte Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron gesagt, dass wegen der Coronavirus-Pandemie "Veranstaltungen mit großem Publikum frühestens Mitte Juli abgehalten werden" könnten. Das Vorhaben der Veranstalter, die Tour wie geplant vom 27. Juni bis zum großen Finale in Paris am 19. Juli trotz aller Widrigkeiten mit Fans an der Strecke stattfinden zu lassen, war somit hinfällig geworden.

Laut der spanischen Sportzeitung "Marca" soll die Tour am 2. August 2020 starten und bis zum 25. August dauern. Im Zuge dessen soll die spanische Vuelta-Rundfahrt von August in den September verschoben werden. Die Giro d'Italia, die im Mai hätte stattfinden sollen, soll nun im Oktober gefahren werden.

Quelle: Agenturen / Redaktion / apb