APA - Austria Presse Agentur

Salzburg: Jahreshöchststand bei Intensivpatienten

15. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Die Zahl der Corona-Intensivpatienten in Salzburg ist erneut gestiegen. Mit 1.870 Fällen wurde nun ein neuer Höchstwert registriert.

Mit 1.870 Fällen ist am Montag im Bundesland Salzburg erneut ein Rekordwert an Neuinfektionen registriert worden. Mit 12.722 Personen waren auch noch nie so viele Personen gleichzeitig aktiv mit dem Virus infiziert. Die rasante Ausbreitung von SARS-CoV-2 spiegelt sich auch in der Auslastung der Krankenhäuser wieder: Montagfrüh mussten 199 Corona-Patienten in Salzburg im Spital behandelt werden, so viele wie noch nie in diesem Jahr. 31 von ihnen lagen auf der Intensivstation.

Sieben-Tages-Inzidenz bereits bei 1.519,7

Der Aufwärtstrend bei den Spitalsaufenthalten werde sich aufgrund der hohen Zahl an Neuinfektionen und der geringen Durchimpfungsrate in den kommenden Tagen weiter verstärken, prognostizierte der Leiters der Landesstatistik, Gernot Filipp, in einer Aussendung des Landes. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Bundesland dürfte aus heutiger Sicht in einer Woche im Schwankungsbereich von 1.700 und 2.100 liegen. Für den heutigen Montag meldete die AGES hier einen Wert von fast 1.520 - trauriger Österreich-Rekord.

Auch in Oberösterreich ist die Lage auf den Intensivstationen kritisch. Pfleger Dino Atic vom Klinikum Wels Grieskirchen spricht mit PULS 24 über seine Erfahrungen.

Das Land setzt neben seinen Bemühungen, mehr Menschen zur Erstimpfung zu bringen, nun auch einen Schwerpunkt für die Auffrischungsimpfung. Wer sich wie wann und wo und auch warum impfen lassen kann, ist Inhalt einer umfassenden Kampagne mit Inseraten, Online-Werbung, Radiospots und Plakaten.

"Die Corona-Impfung wirkt. Bei den Vollimmunisierten beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 836, bei den Ungeimpften ist sie mit 2.933 dreieinhalb Mal so hoch", erklärte Filipp unter Bezug auf die Zahlen der Landesstatistik. Nach wie vor könne man sich seine erste, zweite oder dritte Dosis auch mit einem Termin bei einer Ordination oder in der Impfstraße abholen. Die Angebote zur Corona-Schutzimpfung in Salzburg sind mit und ohne Anmeldung möglich und wurden auf den Sonntag ausgeweitet.

Quelle: Agenturen / pea