NEU

Reich: Vierte Impfung ist "Schlüssel für den Herbst"

11. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Laut GECKO-Vorsitzender Katharina Reich sollen die Viertimpfungen vor allem über den Sommer erfolgen, um bei der Welle im Herbst zu schützen.

Die vierte Corona-Impfung werde "der Schlüssel für den Herbst" werden, sagte GECKO-Vorsitzende Katharina Reich am Freitag in einer Online-Pressekonferenz. Das werde nötig sein, "um gut in die heikle nächste kühle Jahreszeit zu starten". Die Empfehlung der Experten sei: "Ende September, spätestens Mitte Oktober müssen wir mit der vierten Impfung fertig sein. Der Großteil der Bevölkerung soll dann einen Immunschutz haben". 

Der Sommer wird also zum Impfen genutzt werden, was laut Reich auch wegen der zu erwartenden Reisewelle wichtig sei. Noch nicht geklärt ist vom Nationalen Impfgremium, in welchem Abstand zur dritten Impfung der vierte Stich erfolgen soll. Reich geht derzeit bei immungesunden Menschen von etwa neun Monaten aus, bei älteren und kranken Personen schon ab sechs Monaten.

"Wir brauchen die Impfpflicht"

Trotz der lauten Zweifel an der Impfpflicht durch so machen Länderchef, hält Reich - wie auch die Bundesregierung - an der Impfpflicht fest. "Wir brauchen die Impfpflicht, um kontinuierlich am Ball zu bleiben". Ob und wann die dritte Phase der Impfpflicht mit automatischen Strafen für alle Ungeimpften beginnt, ist derzeit ja noch offen. Die Technik müsse vorher bereit sein - was vor April eher nicht der Fall sein wird - der Herbst sei aber "zu spät". 

Quelle: Redaktion