APA/APA/AFP/TOLGA AKMEN

England: Bei Einreise nur noch Schnelltest notwendig

24. Okt. 2021 · Lesedauer 1 min

Bei der Einreise nach England müssen vollständig Geimpfte nur mehr einen negativen Schnelltest vorweisen können. Eine ähnliche Regel ist auch für Wales geplant.

Bei der Einreise nach England ist für vollständig Geimpfte eine weitere Hürde gefallen. Statt eines teuren PCR-Tests ist seit Sonntag nur noch ein Schnelltest notwendig, der bis zum zweiten Tag nach der Einreise erfolgen muss, wie den offiziellen Reiseregeln zu entnehmen ist. Weiterhin muss dieser jedoch bei einem von der Regierung zertifizierten Anbieter gebucht werden.

Die Tests sind ab etwa 20 Pfund (aktuell 23,71 Euro) zu haben. Sie sind allerdings für beliebte Reisedaten auch schnell ausgebucht.

Ähnliche Regel auch für Wales

Die hohen Kosten für PCR-Tests, die bisher nach der Einreise notwendig waren, stellten für viele Britinnen und Briten hohe finanzielle Hürden beim Reisen dar. Geimpfte Reisende, die nicht aus Ländern auf der sogenannten Roten Liste kommen, können mit den Tests immerhin eine Quarantäne umgehen.

In Wales sollen die gleichen Änderungen eine Woche später in Kraft treten. Schottland und Nordirland sollen voraussichtlich auch nachziehen, ein Datum für die Änderung ist jedoch noch nicht bekannt.

Quelle: Agenturen / pea