APA - Austria Presse Agentur

Corona: Mehr als 1.500 Neuinfektionen gemeldet

25. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Von Dienstag auf Mittwoch wurden über 1.500 Neuinfektionen gemeldet. In den Spitälern sind nun über 400 Corona-Patienten, zudem wurden zwei neue Todesfälle gemeldet.

Von Dienstag auf Mittwoch wurden in Österreich 1.574 neue Corona-Infektionen registriert - so viele wie zuletzt Ende April. Im Vergleich zur Vorwoche (1.221 Fälle) legten die Neuinfektionen damit noch einmal um 353 Fälle zu. Die 7-Tage-Inzidenz stieg auf 96,46 an.

Außerdem mussten am Mittwoch erstmals seit elf Wochen wieder mehr als 400 Covid-19-Erkrankte in Spitälern behandelt werden. Österreichweit lagen 417 Infizierte in Krankenhäusern, um 19 mehr als am Dienstag. 86 Schwerkranke müssen auf Intensivstationen betreut werden, zwei mehr als am Vortag. Außerdem gab es zwei weitere Todesopfer.

Impfungen immer schleppender

Die Impfungen gehen in Österreich weiter schleppend voran. Am Dienstag wurden 17.541 Impfungen durchgeführt - vor einer Woche waren es noch mehr als 24.000 gewesen. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 5.457.197 Menschen bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 61,1 Prozent der Bevölkerung. 5.142.366 und somit 57,6 Prozent der Österreicher sind bereits voll immunisiert.

Am höchsten ist die Erst-Durchimpfungsrate im Burgenland mit 68,1 Prozent. In Niederösterreich sind 63,9 Prozent der Bevölkerung zumindest einmal geimpft, in der Steiermark 61,4 Prozent. Nach Tirol (60,2), Wien (59,5), Vorarlberg (59,2), Kärnten (57,6) und Salzburg (57,4) bildet Oberösterreich das Schlusslicht mit einer Durchimpfungsrate von 56,5 Prozent.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 25. August 2021, 09:30 Uhr): 1.574 Neuinfektionen. 13.393 aktuell Erkrankte. 680.179 bestätigte Fälle. 656.016 Genesene. 10.770 Todesfälle. 417 hospitalisiert, 86 davon intensiv. 

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 9
  • Kärnten: 59
  • Niederösterreich: 221
  • Oberösterreich: 374
  • Salzburg: 171
  • Steiermark: 176
  • Tirol: 110
  • Vorarlberg: 77
  • Wien: 377
Quelle: Redaktion / koa