APA/APA/dpa/Daniel Vogl

Corona: 4.111 Neuinfektionen, 1.492 im Spital

25. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

Von Sonntag auf Montag wurden 4.111 Neuinfektionen in Österreich gemeldet. Sieben neue Todesfälle wurden registriert.

Erstmals seit 3. Jänner sind in Österreich wieder weniger als 5.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. 4.111 positive Testergebnisse kamen innerhalb von 24 Stunden hinzu, geht aus den Daten von Innen- und Gesundheitsministerium hervor. Gleichzeitig wurden sieben weitere Todesfälle registriert. Im Spital liegen 1.492 Infizierte und damit erstmals seit Ende Jänner weniger als 1.500 Covid-Patienten. 124 Menschen werden noch auf Intensivstationen betreut.

Die Spitalsbelegung ist seit dem Vortag um 26 und innerhalb einer Woche um 406 Patienten zurückgegangen. Intensivmedizinisch werden seit Sonntag drei Infizierte und seit vergangenem Montag 30 Patienten weniger betreut.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 25.04.2022, 09:30 Uhr): 4.111 Neuinfektionen. 4.108.970 bestätigte Fälle. 3.998.778 Genesene. 18.504 Todesfälle. 1.492 Spitalspatienten. 124 Intensivpatienten.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 205
  • Kärnten: 296
  • Niederösterreich: 1.152
  • Oberösterreich: 577
  • Salzburg: 88
  • Steiermark: 287
  • Tirol: 204
  • Vorarlberg: -7 (Datenkorrektur)
  • Wien: 1.309
Quelle: Redaktion / koa