APA/APA/dpa/Hauke-Christian Dittrich

Corona: 10.424 Neuinfektionen, 870 im Spital

01. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Von Donnerstag auf Freitag wurden in Österreich 10.424 Neuinfektionen gemeldet. Fünf Personen sind verstorben.

10.424 Neuinfektionen und fünf Covid-Tote haben das Gesundheits- und das Innenministerium in den vergangenen 24 Stunden (Stand Freitag, 9.30 Uhr) registriert. Die Zahl der neuen SARS-CoV-2-Infektionen lag damit über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage, wonach 9.719 Infektionen pro Tag hinzugekommen sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gestiegen und lag am Freitag bei 757,6 nach 741 und 707,8 an den Vortagen. Auch die Zahl der Spitalspatienten steigt weiter.

Die Sieben-Tage-Inzidenz schwankt - auch bedingt durch unterschiedlich intensive Testungen - regional sehr stark. Am höchsten war sie am Freitag in Wien mit 1.280,3 Fällen pro 100.000 Einwohner. In allen anderen Bundesländern war sie dreistellig: In Niederösterreich lag sie bei 828,4, im Burgenland bei 719,7, in Vorarlberg bei 622,7, in Salzburg bei 592,1, in Oberösterreich bei 559,4, in der Steiermark bei 540,8, in Tirol bei 490,3 und in Kärnten bei 408,3.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 01. Juli 2022, 09:30 Uhr): 10.424 Neuinfektionen. 4.438.883 bestätigte Fälle. 4.314.940 Genesene. 18.792 Todesfälle. 870 hospitalisiert, davon 49 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 353
  • Kärnten: 418
  • Niederösterreich: 2.272
  • Oberösterreich: 1.471
  • Salzburg: 539
  • Steiermark: 1.124
  • Tirol: 595
  • Vorarlberg: 376
  • Wien: 3.276
Quelle: Redaktion / koa