APA/APA/dpa/Marijan Murat

Ab sofort: Tirol Kliniken lockern Maskenpflicht

0

Eine FFP2-Maske muss in den 'Tiroler Kliniken' ab sofort nur noch im direkten Patientenkontakt getragen werden.

Auf dem Weg zum kompletten Aus für die Maskenpflicht in den Krankenhäusern und Pflegeheimen mit 30. April schreiten die landeseigenen "tirol kliniken", zu denen die Krankenanstalten in Innsbruck, Hall in Tirol, Natters und Zirl gehören, bereits ab sofort zu Lockerungen. Die FFP2-Maskenpflicht für Mitarbeiter und Besucher ist nur mehr auf den direkten Patientenkontakt beschränkt, bestätigte ein Sprecher der APA einen Online-Bericht der Tirol-Ausgabe der "Kronen Zeitung".

In Gängen, Sozialräumen, auf den Stationen oder in den Speisesälen muss keine Maske mehr getragen werden, hieß es. Die tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden am Dienstag per Brief davon in Kenntnis gesetzt.

ribbon Zusammenfassung
  • Eine FFP2-Maske muss in den 'Tiroler Kliniken' ab sofort nur noch im direkten Patientenkontakt getragen werden.
  • Zu den 'tirol kliniken" gehören die Krankenanstalten in Innsbruck, Hall in Tirol, Natters und Zirl.