Schafe statt Rasenmäher

12. Nov 2019

Meckern und blöken kann es nicht nur auf dem Bauernhof, sondern auch in der Stadt. In Wien gibt es eine kleine Schafweide – an einem Ort, wo man sie am wenigsten erwartet: am Betriebsgelände eines großen Mineralölkonzerns. Das Werk grenzt an eines der schönsten Naturschutzgebiete, die Lobau. Im Zuge einer Nachhaltigkeitsstrategie werden hier die Rasenmäher durch Schafe ersetzt. Das Ziel ist, das Betriebsgelände in das Landschaftsbild der Lobau zu integrieren.