Terror in Wien: Razzien bei möglichen Mitwissern

07. Juli 2021

Nach dem islamistischen Terroranschlag in Wien, bei dem vier Menschen getötet und 23 Menschen teils schwer verletzt wurden, hat die deutsche Bundesanwaltschaft die Wohnungen zweier mutmaßlicher Mitwisser in Osnabrück und Kassel durchsuchen lassen - nicht zum ersten Mal. Die beiden jungen Männer, die schon kurz nach dem Attentat ins Visier der Ermittler geraten waren, seien nun der Nichtanzeige geplanter Straftaten verdächtig, teilte die Karlsruher Behörde am Mittwoch mit.