Skurrilitäten im Bundespräsidenten-Wahlkampf

29. Sept. 2022

Einige der diesjährigen Hofburgkandidaten fallen mit skurrilen und absurden Verschwörungstheorien während des Wahlkampfes auf. So hat Heinrich Staudinger im PULS 24 Interview gemeint die MeToo-Bewegung sei von der CIA entwickelt worden und FPÖ-Kandidat Walter Rosenkranz fürchtet, dass man sich als "Heterosexueller bald schenieren" müsse.