Schöllhammer zu Afghanistan: "Es hat nie einen Demokratisierungsprozess gegeben"

16. Aug. 2021

Ralph Schöllhammer, Politikwissenschaftler an der Webster Private University, analysiert im Interview mit PULS 24 Anchorwoman Bianca Ambros den US-Einsatz in Afghanistan. Er sagt, dass die USA ihre Truppen länger im Land lassen hätten sollen. Der Einsatz dort sei relativ klein gewesen - der letzte Soldat sei im Februar 2020 gestorben.