Amoklauf in russischer Schule: Ermittlungen laufen

27. Sept. 2022

Nach einem Amoklauf an einer Schule im westrussischen Ischewsk ist die Zahl der Todesopfer auf 17 gestiegen. Die Ermittler nannten am Nachmittag auch die Identität des Mannes, es handle sich um einen 34-Jährigen, der einmal Schüler dort gewesen sei. Der Mann trug nach Angaben der Ermittlungsbehörden während der Tat eine Sturmhaube und ein schwarzes T-Shirt mit Nazisymbolen. Zu den Hintergründen der Tat in der Stadt rund 1.200 Kilometer östlich von der russischen Hauptstadt Moskau begannen die Untersuchungen.