Amnesty-Bericht: Syrische Heimkehrer werden gefoltert

07. Sept. 2021

Syrische Geheimdienste haben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International zufolge nach Syrien zurückgekehrte Flüchtlinge inhaftiert, gefoltert und verschwinden lassen. Ein neuer Bericht der Organisation vom Dienstag dokumentiert "schwerste Menschenrechtsverletzungen" an 66 in die Heimat zurückgekehrten Flüchtlingen, darunter 13 Kindern.