Pekanov: Bulgarien braucht nach Gas-Stopp Solidarität der EU

27. Apr. 2022

Im Newsroom LIVE bei Anchorwoman Sabine Loho stellt der ehemalige Vizepremier Bulgariens und WIFO-Ökonom Atanas Pekanov klar, dass die Folgen des Gas-Stopps in Bulgarien zwar zu Preiserhöhungen führen werden und einzelne Industriezweige wohl subventioniert werden müssen, die Lage sei kurzfristig aber "nicht katastrophal". Man brauche in den kommenden Monaten jedoch die Solidarität der EU, um die Krise zu überwinden.