Ostdeutschland: Rechte AFD legt zu

01. Sept 2019

In Sachsen erhielten die Christdemokraten (CDU) nach einer ersten Hochrechnung 33,1 Prozent der Stimmen und bleibt trotz großer Verluste stärkste Kraft. Nach den Zahlen des ZDF vom Sonntagabend gewann die Alternative für Deutschland (AfD) viele Stimmen hinzu und kam auf 27,5 Prozent, die Linken erreichten 10,5, die Grünen 8,3 Prozent. Die Sozialdemokraten (SPD) stürzten auf historisch schlechte acht Prozent ab, die FDP scheint den Einzug in den Landtag mit 4,5 Prozent knapp zu verpassen.