Heurigenwirt: Öffnung nur draußen rentiert sich finanziell nicht

22. Apr 2021

Im PULS 24 Interview spricht sich Thomas Huber, Heurigenwirt und Weinbauer, dagegen aus, dass Gastronomen dafür verantwortlich sind, dass sie kontrollieren ob ihre Gäste einen Grünen Pass besitzen oder getestet sind. Diese Kosten durch den Mehraufwand zu tragen sei "schwierig". Solange man nur draußen sitzen darf, wäre ein Sperrstunde bis 20 Uhr nicht so schlimm, weil das Wetter mehr nicht zuließe. Auszahlen würde es sich finanziell wahrscheinlich nicht. Die Lage wäre wegen des Wetters zu unsicher.