Herndl: 60 Prozent der Spezies im türkischen Marmarameer ausgestorben

15. Sept 2021

PULS 24 Anchorwoman Bianca Ambros spricht mit Meeresbiologe Gerhard Herndl von der Universität Wien. 60 Prozent der Spezies im türkischen Marmarameer seien wegen Algenbefalls, dessen Ausscheidung als Meeresschleim bekannt ist, ausgestorben. Von 170 Fischarten seien nur noch 25 übrig. Die Ursache sei massive Überdüngung. Eine Redaktion sei die einzige Lösung.