Das heißt energieautark

04. Dez 2020

Ein Energieverbraucher ist dann energieautark, wenn er seinen Strom und seine Wärme selbst herstellen kann. Damit ist er nicht von fremden Versorgern abhängig. Ein Energieverbraucher kann dabei ein einzelnes Gerät, ein Haushalt oder ein ganzes Land sein. Energieautarke Haushalte produzieren ihre Energie und Wärme beispielsweise über Solarpaneele am Dach. Der Vorteil: Autarke Energieverbraucher sind von steigenden Energiepreisen oder Stromausfällen nicht betroffen. Außerdem kommt selbsterzeugte Energie meist aus umweltfreundlichen Quellen.