Asylwerber in Lehre dürfen bleiben

11. Dez 2019

Die Befürworter einer solchen Ausnahmeregelung betonen Humantiät auf der einen und einen Nutzen für die österreichische Wirtschaft auf der anderen Seite. Die Gegner sehen die Asylgesetzgebung ausgehebelt. ÖVP, SPÖ, Grüne und NEOS werden heute im Parlament einen Abänderungsantrag einbringen, wonach abgelehnte Asylwerber solange im Land bleiben dürfen, bis sie ihre Lehre abgeschlossen haben. Die FPÖ wird dagegen stimmen. Noch bevor dieses Gesetz überhaupt beschlossen ist, dürfte es bei ihm schon gelten. Der 22-jährige Afghane Zia aus Langenlois, dessen Abschiebung Dienstagnacht im letzten Moment gestoppt wird - sehr zum Ärger von FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl, der von "Willkür des Rechtsstaates" spricht und auch den Bundespräsidenten kritisiert, der die Abschiebung mit einem Telefonat in letzter Minute verhindert hat.