APA/APA (dpa/Archiv)/Jan Woitas

Weiterhin Stille über Gesundheitszustand von Mateschitz

04. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Mehrere österreichische Medien spekulieren aufgrund von deutschen Medienberichten über den Gesundheitszustand von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz.

Seit einiger Zeit ist Red-Bull-Chef Dietrich "Didi" Mateschitz nicht mehr öffentlich aufgetreten. Zuletzt fehlte er beim DTM-Rennen auf seinem Red Bull Ring in Spielberg. Das nährt offenbar Gerüchte über den Gesundheitszustand des 78-Jährigen.

Gleich mehrere österreichische Medien sprangen am Freitagabend auf die Meldung deutscher Medien auf, es gebe "Sorge um den Gesundheitszustand" des Red-Bull-Chefs. "RTL News" berichtet online, dass Mateschitz schwer krank sei und beruft sich dabei auf "Quellen gut informierter Journalisten aus Österreich".

"RTL News" erhielt von Red Bull am Freitag folgendes Statement: "Wie Sie wissen, war schon immer wichtig für Herrn Mateschitz, sein Privatleben von der Öffentlichkeit fern zu halten. Daran hat sich nichts geändert."

Quelle: Redaktion / hos