APA/ROLAND SCHLAGER

Leichter Rückgang bei Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit

28. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Aktuell sind 297.386 Personen auf Jobsuche, davon sind 227.743 arbeitslos gemeldet, 69.643 befinden sich in Schulungen.

"Somit ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zur Vorwoche um 1.097 Personen gesunken", teilte Arbeitsminister Martin Kocher am Dienstag mit. Gesunken sind auch die Voranmeldungen zur Kurzarbeit, 28.038 Personen befinden sich derzeit in dieser Arbeitsmarktmaßnahme. Der BIP-Indikator der OECD zeigt für die vorletzte Woche ein Wachstum von 4,4 Prozent.

Drittel der Ukraine hat akademische Ausbildung

Der Minister nannte auch Zahlen zur Arbeitsintegration von Ukrainerinnen und Ukrainern: Ende Mai waren 6.850 beim AMS vorgemerkt und somit auf Jobsuche in Österreich. Auffällig dabei: Der hohe Anteil an Personen mit akademischer Ausbildung, der bei knapp einem Drittel (31 Prozent) liegt. 34 Prozent haben einen Pflichtschulabschluss, 12 Prozent eine höhere Ausbildung, 6 Prozent können einen Lehrabschluss vorweisen und 3 Prozent haben mittlere Ausbildung. Die restlichen 15 Prozent konnten mangels ausreichender Informationen keinem Bildungsniveau abschließend zugeordnet werden.

Quelle: Redaktion / koa