APA - Austria Presse Agentur

Fixkostenzuschuss 2: Bis zu 3 Millionen Euro je Firma

20. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Die von Finanzminister Blümel (ÖVP) ursprünglich gewünschten 5 Millionen Euro für den Fixkostenzuschuss II wurden seitens der EU-Kommission nun auf bis zu 3 Millionen je Firma festgelegt.

Die EU-Kommission hat am Freitag zwar eine erweiterte Form des Fixkostenzuschusses 2 grundsätzlich ermöglicht, mit der Firmen in der Coronakrise mit bis zu 3 Mio. Euro geholfen werden kann. Ab Montag beantragbar wird vorerst aber weiter jene Version mit 800.000 Euro sein, hieß es aus dem Finanzministerium. Dort wird an den Details zum 3-Millionen-Fixkostenzuschuss weitergearbeitet.

"Das Programm 'Fixkostenzuschuss Phase 2' ermöglicht es Österreich, Unternehmen bei der Bewältigung ihrer Probleme zu unterstützen", so EU-Wettbewerbskommissarin Margarete Vestager in der Mitteilung der EU-Kommission. "Wir arbeiten weiterhin eng zusammen mit den Mitgliedstaaten, um praktikable Lösungen zu finden, um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus gemäß der EU-Vorschriften zu mildern." Ab Montag kann in Österreich auch der Lockdown-Umsatzersatz für den Handel und weitere Branchen beantragt werden.

Quelle: Agenturen / Redaktion / chs