APA - Austria Presse Agentur

Wieder ein Corona-Fall bei der EURO 2020

21. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Der Schottische Shootingstar Billy Gilmour gab einen positiven Test ab und fällt im Spiel gegen Kroatien am Dienstag aus.

Bei der EURO 2020 hat wieder ein Spieler einen positiven Coronavirus-Test abgegeben. Der Schotte Billy Gilmour wurde positiv auf Corona getestet. Der Mittelfeldspieler des FC Chelsea muss sich deshalb für die kommenden zehn Tage in Selbstisolation begeben und verpasst damit das letzte und für die Schotten entscheidende Gruppenspiel gegen Kroatien in Glasgow am Dienstag.

Gilmour war am Freitag beim 0:0 der Schotten gegen England zum "Man of the Match" gekürt worden und galt auch im Spiel gegen die Kroaten als großer Hoffnungsträger auf den erstmaligen Einzug ins Achtelfinale. Weitere positive Tests bei den Schotten oder Engländern sind nicht bekannt. Der schottische Verband bestätigte der "BBC", dass keine weiteren engen Kontakte zu Gilmour festgestellt worden seien. Derzeit stehe Trainer Steve Clarke ein Kader von 25 Spielern zur Verfügung.

Für die Schotten bedeuten ein Unentschieden oder eine Niederlage gegen Kroatien das Aus. Bei einem Sieg müssten die "Bravehearts" entweder auf eine Niederlage Englands hoffen und dabei die schlechtere Tordifferenz gegenüber dem britischen Rivalen aufholen - oder unter die besten vier Gruppendritten kommen. 

Auch Slowaken waren betroffen

Zum ersten Mal gab es am vergangenen Donnerstag einen Corona-Fall in einem EM-Team. Der slowakische Trainer Stefan Tarkovic bestätigte am Donnerstag bei der Pressekonferenz in St. Petersburg, dass bei Abwehrspieler Denis Vavro ein positiver Befund vorliege. "Ich habe mit ihm gesprochen, er zeigt keine Symptome", sagte Tarkovic. Vavro habe sich wie die zweite Person, die Teil des Betreuerstabs ist, umgehend in Selbstisolation begeben.

Sie können das Spiel von Schottland gegen Kroatien am Dienstag im PULS 24 Livestream verfolgen.

Quelle: Agenturen / koa