APA/APA/dpa/David Inderlied

Werders Schmid wegen Knieverletzung mehrere Wochen out

10. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Der deutsche Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss mehrere Wochen auf Mittelfeldspieler Romano Schmid verzichten.

Der 22-jährige Steirer zog sich während des Trainingslagers in Murcia einen leichten Einriss des Innenbands im Knie zu. Das bestätigten die Bremer am Dienstag vor dem Rückflug nach Deutschland. Der ÖFB-Teamspieler gehört zu den Stammspielern bei Werder. Seine Verletzung gut eineinhalb Wochen vor dem ersten Spiel des neuen Jahres ist damit ein harter Schlag.

Dünner Kader

Die Bremer setzen die Liga am 21. Jänner beim 1. FC Köln fort. "Man sieht, dass wenn drei, vier wichtige Jungs nicht auf dem Platz stehen, es dann schwierig und etwas dünn bei uns wird", sagte Trainer Ole Werner. "Unser Kader ist nicht riesig groß. Und in diesem Kader haben wir eine Menge Jungs, die noch nicht so wahnsinnig oft in der Bundesliga auf dem Platz standen oder teilweise noch gar nicht. Insofern können wir nicht sagen, dass wir 21 Feldspieler haben, die alle um einen Platz in der Startelf kämpfen. Das ist bei uns definitiv nicht gegeben."

Laimer , Stöger und Onisiwo treffen

Erfolgserlebnisse gab es hingegen für andere ÖFB-Legionäre. Konrad Laimer erzielte beim 15:0-Erfolg von RB Leipzig im Trainingslager in Abu Dhabi gegen Zweitligist Atletico Arabia aus Dubai einen Doppelpack (74., 97.), wobei die Partie in vier Abschnitten zu je 30 Minuten ausgetragen wurde. Ein Treffer (81.) gelang Mainz-Stürmer Karim Onisiwo beim 5:1-Sieg in Marbella gegen den FC Luzern. Die Partie wurde zweimal über 60 Minuten gespielt.

Das war auch beim 1:1 des VfL Bochum gegen Grasshoppers Zürich in Jerez der Fall. Dabei konnte Kevin Stöger mit einem Freistoßtor (7.) aufzeigen. Beim Duell von Borussia Dortmund mit Fortuna Düsseldorf (5:1) waren alle Blicke auf Sebastien Haller gerichtet. Der BVB-Torjäger, bei dem im vergangenen Sommer ein Hodentumor diagnostiziert worden war, gab infolge von zwei Operationen ab der 74. Minute sein Debüt im Dress der Dortmunder. Der 28-jährige Ivorer war zu Saisonbeginn für 31,5 Millionen Euro von Ajax Amsterdam verpflichtet worden.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo