APA/APA/AFP/JUSTIN TALLIS

Wenninger trifft und steigt mit Roma in CL-Gruppenphase auf

29. Sept. 2022 · Lesedauer 2 min

Österreichs Fußball-Teamkapitänin Carina Wenninger hat den Sprung in die Gruppenphase der Champions League geschafft. Die 31-jährige Abwehrspielerin gewann am Donnerstagabend im Dress der AS Roma gegen Sparta Prag mit 4:1 und löste nach dem Hinspiel-2:1 souverän das Aufstiegsticket. Wenninger erzielte in der 35. Minute mit dem Treffer zum 1:1 ihr erstes Pflichtspieltor für den italienischen Topclub. Ebenfalls weiter kam Bayern München mit Kapitänin Sarah Zadrazil.

Deutschlands Vizemeister siegte zu Hause gegen Real Sociedad 3:1, nachdem schon das Hinspiel mit 1:0 gewonnen worden war. Zadrazil spielte im Mittelfeld durch. Die restlichen Teams hatten sich bereits am Mittwoch in der letzten Qualifikationsrunde durchgesetzt. Darunter Paris St. Germain, wo Marina Georgieva noch auf ihr Pflichtspieldebüt wartet, Arsenal mit den ÖFB-Stützen Manuela Zinsberger und Laura Wienroither, sowie der FC Zürich, wo mit Marie-Therese Höbinger und Viktoria Pinther zwei weitere Österreicherinnen spielen.

Neben Österreichs Serienmeister SKN St. Pölten konnten sich auch noch Slavia Prag, Vllaznia, Rosengaard, Real Madrid, Benfica Lissabon und Juventus Turin qualifizieren. Fix gesetzt für die Gruppenphase waren Titelverteidiger Olympique Lyon, der VfL Wolfsburg, Chelsea und der FC Barcelona. Grundsätzlich erhalten neben dem Sieger der jüngsten Auflage die Meister der drei besten Nationen im UEFA-Ranking einen Startplatz. Da Lyon auch französischer Meister war, kam mit Spanien die viertbeste Nation diesmal auch zum Zug. Die Auslosung findet am Montag (13.00 Uhr) in Nyon statt.

Quelle: Agenturen