Villacher SV verpflichtet finnischen Tormann Karhunen

18. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Der Villacher SV hat kurz vor Ende der Transferfrist einen neuen Tormann verpflichtet: Die Kärntner dürfen bis Saison-Ende auf die Dienste des 32-jährigen Finnen Tomi Karhunen bauen, der zuletzt bei den Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) im Tor stand und davor beim Schweizer Topteam SC Bern engagiert war.

Karhunen sollte am späten Freitagabend in Villach eintreffen, wann er sein Debüt im VSV-Dress gibt, steht noch nicht fest. "Tomi Karhunen verfügt über viel Erfahrung in den besten Ligen Europas und hat mit vier Meistertiteln auch bereits unter Beweis gestellt, dass er in den entscheidenden Situationen weiß, worauf es ankommt. Wir erwarten uns mit ihm eine Stabilisierung in der Torhüter-Position", meinte VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald zur Verpflichtung.

Karhunen selbst freut sich auf seine Zeit in Kärnten: "Ich habe mich natürlich über den VSV erkundigt und nur das Beste gehört. Die Mannschaft hat bisher einen ganz starken Grunddurchgang gespielt. Ich bin hoch motiviert, möchte meinen Teil dazu beitragen, um gemeinsam mit dem Team Erfolg zu haben."

VSV-Spiel gegen Bozen verschoben 

Die für Freitagabend angesetzte Partie der ICE Hockey League zwischen den Villachern und dem HCB Südtirol ist Stunden vor Beginn verschoben worden. Die Liga gab medizinische Vorsichtsmaßnahmen als Grund für die Absage an. Ein etwaiger neuer Spieltermin soll später bekanntgegeben werden.

Quelle: Agenturen / mpa