APA - Austria Presse Agentur

Vallecano gewann bizarre Auftaktpartie in Spanien

Juni 10, 2020 · Lesedauer 1 min

Rayo Vallecano hat am Mittwoch Albacete in einer bizarren Auftaktpartie des spanischen Profi-Fußballs nach dreimonatiger Corona-Pause 1:0 besiegt. Das Zeitligamatch fand wegen der Pandemie-Maßnahmen nicht nur ohne Zuschauer statt, es lief auch nur über eine Halbzeit, und Albacete durfte nur mit zehn Mann antreten.

Denn das Match war am 15. Dezember in der Pause abgebrochen worden, nachdem Rayo-Fans Gästestürmer Roman Zozulya als Nazi beschimpft hatten. Davor hatte Albacetes Eddy Silvestre die Rote Karte gesehen. Das Tor in der halben Neuauflage erzielte Luis Advincula (61.).

Quelle: Agenturen