APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AL BELLO

US Open: Williams verpasst Achtelfinale

03. Sept. 2022 · Lesedauer 2 min

Die große Serena-Williams-Show bei den US Open ist beendet: Die Tennis-Ikone aus den USA verlor ihr Drittrunden-Duell in der Nacht zum Samstag gegen die Australierin Ajla Tomljanović mit 5:7,7:6(7:4),1:6. Die etwa 24.000 Fans im Arthur Ashe Stadium von New York feierten die 40-jährige Williams nach über drei Stunden Spielzeit dennoch wie eine Siegerin.

Bei ihrer Danksagung an die Familie konnte Williams die Tränen nicht mehr zurückhalten. "Das sind Freudentränen, denke ich", sagte die 23-malige Grand-Slam-Turniersiegerin: "Es war eine spaßige Reise. Ich bin einfach nur dankbar." Das 81. dürfte zugleich Williams' letztes Grand-Slam-Turnier gewesen sein. Unmittelbar nach ihrem Aus sagte sie über eine mögliche Rückkehr auf den Platz: "Ich denke nicht, aber man weiß nie. Ich weiß es nicht."

Achtelfinale erstmals verpasst

Bei ihrem voraussichtlichen Abschiedsturnier hatte Williams zuvor mit zwei überraschenden Siegen vage Hoffnungen auf ihren 24. Grand-Slam-Titel geweckt, mit dem sie den Allzeit-Rekord der Australierin Margaret Court hätte einstellen können.

Für Williams, die erstmals seit ihrem Debüt 1998 das Achtelfinale bei den US Open verpasste, dürfte das 81. auch das letzte Grand-Slam-Turnier ihrer ruhmreichen Karriere gewesen sein. Die Ausnahmesportlerin hatte vor wenigen Wochen ihren Rücktritt angekündigt. Tomljanović trifft im Achtelfinale auf die formstarke Russin Ljudmila Samsonowa.

Williams-Schwestern gemeinsam am Platz

Am Tag zuvor war Williams bereits mit ihrer Schwester beim vermutlich letzten gemeinsamen professionellen Auftritt im Doppel ausgeschieden. Die 14-maligen Grand-Slam-Turniersiegerinnen unterlagen den Tschechinnen Lucie Hradecka/Linda Noskova mit 6:7(5:7),4:6. Die Williams-Schwestern standen dank einer Wild Card erstmals seit den French Open 2018 wieder gemeinsam auf dem Platz.

Quelle: Agenturen