Ukrainer wollen Verschiebung von WM-Play-off

03. März 2022 · Lesedauer 1 min

Der ukrainische Fußball-Verband hat bei der FIFA und beim europäischen Verband UEFA um eine Verschiebung des WM-Play-offs angesucht. Das teilte der Weltverband am Donnerstagabend mit und bestätigte damit eine diesbezügliche Meldung der Nachrichtenagentur Reuters. Man stehe in Kontakt mit dem ukrainischen und schottischen Verband, um eine angemessene Lösung zu finden, hieß es seitens der FIFA.

Der aktuelle Spielplan sieht vor, dass die Ukraine am 24. März im WM-Play-off-Semifinale in Glasgow gegen Schottland antritt. Der Sieger dieser Partie kämpft fünf Tage später auswärts gegen den Gewinner aus Wales gegen Österreich um ein Ticket für die WM in Katar. Sollte es tatsächlich zu einer Verschiebung kommen, würde das erhebliche Terminschwierigkeiten zur Folge haben. Erst Anfang Juni ist im internationalen Kalender wieder eine Länderspielphase eingetragen, in dieser Zeit sind allerdings gleich vier Nations-League-Partien pro Mannschaft angesetzt. Die Auslosung der WM-Gruppen steigt am 1. April in Doha.

Quelle: Agenturen