AFP

Ukraine: Man United beendet Partnerschaft mit russischer Airline

25. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat sich nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine von der staatlichen russischen Airline Aeroflot als Sponsoring-Partner getrennt.

"Angesichts der Ereignisse in der Ukraine haben wir Aeroflot die Sponsorenrechte entzogen", teilte der Club am Freitag mit. Man teile die Sorgen von Fans in aller Welt und fühle mit den Betroffenen.

Als Teil eines weitreichenden Sanktionspaket gegen Moskau hatte die britische Regierung am Donnerstag der Fluggesellschaft Aeroflot verboten, in Großbritannien zu landen. Russland sperrte daraufhin seinen Luftraum für britische Flugzeuge.

Vor wenigen Tagen hatte sich Manchester United bereits ein Stück weit von seinem bisherigen Partner Aeroflot distanziert und hatte kurzfristig einen Flug mit der Airline zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League in Madrid abgesagt. Superstar Cristiano Ronaldo, Coach Rangnick und Co. flogen stattdessen mit einem Charterflieger. Vorher flog der Verein üblicherweise mit der russischen Airline zu den Spielen im europäischen Wettbewerb.

Quelle: Agenturen / mpa