APA - Austria Presse Agentur

UEFA prüft für EM 2021 Austragungsorte und Spielplan

03. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Nach der Verschiebung der Fußball-EM wegen der Coronavirus-Pandemie prüft die UEFA, ob das Turnier auch 2021 wie geplant in einem Dutzend Ländern stattfinden wird. "Die UEFA EURO 2020 soll zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2021 stattfinden, mit der Absicht, den gleichen Spielplan und die gleichen Austragungsorte zu haben", teilte die UEFA auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Nach der Verschiebung der Fußball-EM wegen der Coronavirus-Pandemie prüft die UEFA, ob das Turnier auch 2021 wie geplant in einem Dutzend Ländern stattfinden wird. "Die UEFA EURO 2020 soll zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2021 stattfinden, mit der Absicht, den gleichen Spielplan und die gleichen Austragungsorte zu haben", teilte die UEFA auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Die UEFA stehe in dieser Angelegenheit mit allen zwölf Austragungsorten in Kontakt, hieß es vom Kontinentalverband. München, Rom, Baku, St. Petersburg, Kopenhagen, London, Glasgow, Amsterdam, Bukarest, Bilbao, Dublin und Budapest sind als Gastgeber vorgesehen.

Wie der Deutsche Philipp Lahm allerdings erklärt hatte, stünde der Spielort München auf dem Prüfstand. Die UEFA spiele gerade "viele Szenarien" durch, sagte er der "Welt am Sonntag". Möglicherweise können manche Spielorte durch die Corona-Folgen ihre Verpflichtungen nicht erfüllen.

Quelle: Agenturen