AFP

CL: Schlüsselduell in Salzburg-Gruppe

04. Okt. 2022 · Lesedauer 3 min

In der Salzburg-Gruppe E kommt es am Mittwoch zum richtungsweisenden Aufeinandertreffen der beiden Topteams Chelsea und Milan. David Alaba und Real Madrid sind in Gruppe F gegen Donzek klarer Favorit. Leipzig will am dritten Spieltag erstmals anschreiben.

Chelsea ist in der Salzburg-Gruppe der Fußball-Champions League auf Punkte angewiesen. Ein Ausrutscher in Zagreb und ein Remis gegen Österreichs Serienmeister stehen für den Sieger von 2021 nach zwei Runden zu Buche. Nun kommt es zum Doppel gegen Milan, den zweiten Aufstiegsfavoriten. Die Mailänder könnten schon am Mittwoch einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen.

Gewinnt Italiens Meister an der Stamford Bridge, liegt er mit dann sieben Punkten auf Kurs. An den großen Ambitionen ließ Verteidiger Fikayo Tomori keine Zweifel. "Milans Geschichte prägen auch die Titel in der Champions League, und natürlich wollen wir da anschließen. Letzte Saison hatte uns im Rennen um den Scudetto keiner am Zettel, aber wir wussten um unsere Qualität", sagt der Engländer, der im Juni vor einem Jahr nach einem Leih-Engagement fix von Chelsea nach Mailand gewechselt war.

Milan plagen Verletzungssorgen

AFP

Gegen die Mannschaft von Stefano Pioli spricht vor dem Antreten in London eine immer länger werdenden Ausfallliste. Angefangen vom schon seit Monaten verletzten Altstar Zlatan Ibrahimovic (seit Montag 41) sind mehrere Stammkräfte nicht fit. Am Wochenende mussten Davide Calabria, Alexis Saelemaekers und Simon Kjaer beim 3:1 in Empoli verletzt vom Feld. Die entscheidenden Tore schossen die "Rossoneri" in der 93. und 96. Minute, nachdem Empoli in der Nachspielzeit ausgeglichen hatte.

Chelsea gewann beim 2:1 bei Crystal Palace ebenfalls erst nach einem späten Tor von Conor Gallagher. Graham Potter durfte sich bei seinem Premier-League-Debüt als Blues-Trainer freuen, nachdem zum Einstand in der Champions League nur ein 1:1 gegen Salzburg herausgeschaut hatte.

Real plant dritten Erfolg in Serie

AFP

Den dritten Erfolg im dritten Auftritt will Real Madrid einfahren. David Alaba und Co. sind im Bernabeu gegen Schachtar Donezk naturgemäß Favorit. Die Ukrainer sind etwas überraschend mit vier Punkten aber erster Verfolger des Rekordsiegers. RB Leipzig hält bei der Null an Zählern, will unter Marco Rose im Heimspiel gegen Celtic Glasgow endlich anschreiben. "Wir wollen weiter dabeibleiben, entsprechend müssen wir auftreten. Sollten wir keine Punkte holen, wird es natürlich ganz schwer", sagt Rose.

Beim Maximum von sechs Zählern halten auch Manchester City, Paris Saint-Germain und Benfica. Während die "Citizens" daheim gegen den FC Kopenhagen auf Tormaschine Erling Haaland vertrauen, erwartet PSG mit dem Antritt beim Gruppenrivalen in Lissabon ein Gradmesser. Das bisher enttäuschende Juventus empfängt im Parallelspiel zu Hause Maccabi Haifa. Gegen die Israelis ist für die Turiner ein Dreier Pflicht.

Quelle: Agenturen / mpa