APA - Austria Presse Agentur

Thiem zum Auftakt der Adria Tour mit zwei Siegen

Juni 13, 2020 · Lesedauer 2 min

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem ist mit zwei Siegen in die mit "Charity-Faktor" versehene Adria Tour in Belgrad gestartet. Beim Auftaktmatch musste sein Gegner Damir Dzumhur beim Stand von 2:0 für Thiem aufgeben, schon nach zwei gespielten Punkten war der Bosnier am rechten Oberschenkel behandelt worden. Am Abend besiegte der Weltranglistendritte den Serben Dusan Lajovic mit 1:4,4:1,4:3(6).

Als Tabellenführer der Gruppe B geht es am Sonntag zunächst gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. Im Abendspiel erlaubte sich Thiem im ersten Satz zu viele Fehler, musste sich dem Weltranglisten-23. rasch beugen. Im zweiten Durchgang spielte sich der Weltranglistendritte langsam warm, das erste Break gelang ihm zum 3:1, zum 4:1-Satzgewinn servierte er aus. Im dritten Satz konnte der Niederösterreicher ein Break nicht halten, im bei 3:3 gespielten Tiebreak musste er drei Matchbälle abwehren, ehe er seinen Matchball zum 8:6 verwandelte.

"Es hat Spaß gemacht. Tut mit leid, dass ich ihn besiegt habe, aber ich glaube, wir haben beide großen Spaß gehabt. Ein voller Center Court ist ein Traum für jeden Spieler", sagte Thiem am Stadionmikrofon an die Fans gerichtet. Von Abstandhalten, Maskentragen oder speziellen Hygienemaßnahmen war nichts zu sehen. Ein Zustand, der auch kritisch beobachtet wird, zumal die Profi-Touren ATP und WTA nach wie vor still stehen.

Thiems nächster Gegner Dimitrow hat Sieg und Niederlage zu Buche stehen. Gegen Lajovic gewann er 4:3(2),3:4(5),4:1, gegen den für den verletzten Damir Dzumhur eingesprungenen Ersatzspieler Nikola Milojevic (SRB) unterlag er überraschend 1:4,3:4(4).

In Gruppe A gewann der Weltranglisten-Erste und Gastgeber Novak Djokovic sein erstes Match gegen Landsmann Viktor Troicki 4:1,4:1. Einen Erfolg gab es auch für den Deutschen Alexander Zverev, der sich mit 0:4,4:3(5),4:3(2) gegen den Serben Filip Krajinovic durchsetzte.

Quelle: Agenturen