APA/APA/EXPA/JFK/EXPA/JFK

Testspiel: Salzburg siegt gegen Liverpool

27. Juli 2022 · Lesedauer 3 min

Salzburg hat am Mittwoch einen Prestigeerfolg gefeiert. Österreichs Fußball-Serienmeister behielt in der mit 29.520 Zuschauern ausverkauften Red Bull Arena gegen den englischen Topclub Liverpool in einem Testspiel mit 1:0 die Oberhand.

Der Bundesliga-Tabellenführer ist abseits von Pflichtspielen damit gegen die "Reds" ungeschlagen, nachdem es im Sommer 2020 ebenfalls in Wals-Siezenheim ein 2:2 gegeben hatte. Zum Matchwinner wurde der 19-jährige Slowene Benjamin Sesko (31.).

Sesko war es auch, der schon früher treffen hätte können. Der Stürmer schoss aber aus guter Position drüber (12.) und scheiterte an Liverpool-Tormann Adrian (26.). In der Folge dieser Aktion setzte Fernando den Nachschuss stümperhaft aus sechs Metern neben das vom Goalie verlassene Gehäuse. Aufseiten der Engländer kam mit Darwin Nunez der Nachfolger des zu Bayern München abgewanderten Sadio Mane zweimal dem Führungstreffer nahe. Der Mittelstürmer aus Uruguay traf die Oberkante der Latte (25.), zudem wurde sein Abschluss gerade noch geblockt (29.).

Dadurch blieb es den Gastgebern vorbehalten, vorzulegen. Nach herrlichem Zusammenspiel mit Noah Okafor über mehrere Stationen vollendete Sesko aus zwölf Metern genau ins Eck. Luka Sucic (33.) und neuerlich Fernando (34.) verabsäumten es, den Sack vorzeitig zuzumachen.

Ausgleich lag in der Luft

Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck Liverpools, bei dem mit Naby Keita ein Ex-Salzburger in der Startelf stand, immer größer - vor allem nach der Hereinnahme des Großteils der nominellen Stammformation, darunter etwa Mohamed Salah, nach einer Stunde. Tormann Nico Mantl zeigte aber bei Abschlüssen von Luis Diaz (63.) und Roberto Firmino (85.) all sein Können. Auch die Schlussoffensive der Engländer, in der der Ausgleich förmlich in der Luft lag, blieb unbelohnt. Beide Teams schenkten einander über 90 Minuten nichts, harte Zweikämpfe gab es mehrmals zu sehen.

Salzburg nahm viel Selbstvertrauen mit, auch für die Champions League, die in rund eineinhalb Monaten startet. Liverpool hatte wie auch schon 2020 und 2021 für eine Woche sein Trainingsquartier in Saalfelden bezogen. Am Sonntag wartet mit dem Community-Shield-Match gegen Meister Manchester City die erste Aufgabe in der neuen Saison. Salzburg hat am Samstag mit dem Schlager bei Sturm Graz bereits das dritte Pflichtspiel vor sich, nachdem der Cup-Auftakt und jener in der Liga gegen Austria Wien erfolgreich verlaufen war.

"Es war ein hervorragendes Spiel. Wir haben uns vorgenommen zu gewinnen, das ist uns gelungen, am Ende mit etwas Glück", resümierte Okafor. In Pflichtspielen hatte es im direkten Duell 2019 noch zwei knappe Niederlagen (3:4,0:2) gesetzt.

Kein Erfolgserlebnis gab es demgegenüber für den WAC. Die Kärntner kamen beim 0:5 gegen den AC Milan im Klagenfurter Wörthersee Stadion so richtig unter die Räder. Rafael Lead (39.), Ante Rebic (42.), Junior Messias (57.), Yacine Adli (60.) und Matteo Gabbia (66.) sorgten für klare Verhältnisse.

Quelle: Agenturen