APA - Austria Presse Agentur

Tampa Bay Lightning erster NHL-Halbfinalist

01. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Tampa Bay Lightning hat als erstes Team das Conference-Finale in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL erreicht. Die Mannschaft aus Florida besiegte am Montag in Toronto die Boston Bruins mit 3:2 in der zweiten Verlängerung und entschied die "best of seven"-Serie mit 4:1 für sich.

Tampa Bay Lightning hat als erstes Team das Conference-Finale in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL erreicht. Die Mannschaft aus Florida besiegte am Montag in Toronto die Boston Bruins mit 3:2 in der zweiten Verlängerung und entschied die "best of seven"-Serie mit 4:1 für sich.

Matchwinner für den Stanley-Cup-Sieger von 2004 war der schwedische Verteidiger Victor Hedman mit seinem Tor in der 94. Minute. Tampa Bay steht damit zum vierten Mal in den jüngsten sechs Jahren im Finale der Eastern Conference und trifft nun auf den Sieger des Duells der New York Islanders mit den Philadelphia Flyers mit dem Villacher Michael Raffl (Stand 3:1).

In Edmonton wehrte sich Colorado Avalanche erfolgreich gegen das Aus. Das Team aus Denver besiegte die Dallas Stars nach einer 5:0-Führung nach 14 Minuten mit 6:3 und verkürzte in der Serie auf 2:3.

Play-off-Ergebnisse der NHL vom Montag (2. Runde/Conference-Halbfinale, "best of seven"):

Eastern Conference in Toronto: Tampa Bay Lightning - Boston Bruins 3:2 n.2.V. (Endstand 4:1)

Western Conference in Edmonton: Colorado Avalanche - Dallas Stars 6:3 (Stand 2:3)

Quelle: Agenturen