APA/APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Sturm Graz holt Schweizer Mittelstürmer Ajeti

31. Aug. 2022 · Lesedauer 2 min

Der SK Sturm hat am letzten Tag der Sommer-Transferperiode noch einmal zugeschlagen. Die Steirer verpflichteten den Schweizer Mittelstürmer Albian Ajeti leihweise (mit Kaufoption) von Celtic Glasgow. In Graz soll der 25-Jährige die Lücke von Rekord-Abgang Rasmus Höjlund schließen. In Schottland spielte Ajeti zuletzt auch wegen fehlender Matchfitness keine Rolle mehr.

Erst 2019 zahlte West Ham United 11 Mio. Euro für den elffachen Schweizer Nati-Stürmer, der einst in Basel 43 Tore in 96 Spielen erzielt hat. Bei West Ham (12 Spiele/kein Tor) und nach einem starken Start bei Celtic (48/8) wurde Ajeti aber nicht nachhaltig glücklich. Und zudem von Verletzungen ausgebremst: Seinen bis dato letzten Pflichtspieleinsatz bestritt er, auch bedingt durch eine Oberschenkelblessur, am 9. Dezember 2021.

"Ich verfolge Albians Werdegang bereits seit Jahren und bin von seiner Qualität vollends überzeugt - jetzt hat sich auch die Möglichkeit einer Verpflichtung ergeben", meinte Andreas Schicker. Sturms Sportchef lobte den Stürmer für seinen Torreicher und bezeichnete ihn als extrem handlungsschnell und stark im Kopfballspiel. "Nach einem für ihn persönlich schwierigeren Jahr in Glasgow hat er mir ganz klar signalisiert, dass er beim SK Sturm wieder voll durchstarten möchte."

Nachdem Sturm erst am Dienstag bereits William Böving vom FC Kopenhagen eine variabel einsetzbare Offensivkraft verpflichtet hat, gab der Club am Mittwoch mit Luca Kronberger eine leihweise an Bundesliga-Konkurrent Ried ab.

Quelle: Agenturen