Sepp StrakaAPA/Georg Hochmuth

PGA Championship: Straka nach Auftakt auf Rang 65

0

Golf-Profi Sepp Straka ist am ersten Tag der PGA Championship in Louisville, Kentucky nicht über eine Par-Runde hinausgekommen und liegt damit auf Rang 65.

Der in den USA lebende Österreicher lag am Donnerstag nach einem Bogey und einem Doppel-Bogey bereits drei über Par, schaffte im Valhalla Golf Club dank dreier Birdies auf seinen letzten sechs Bahnen aber noch eine 71er-Runde.

Die Führung holte sich der US-Amerikaner Xander Schauffele mit einer historischen 62er-Traumrunde. Der Olympiasieger von 2021 schaffte damit einen Platzrekord sowie die niedrigste Runde in der Geschichte dieses Major-Turniers. Mit 9 unter Par geht Schauffele mit drei Schlägen Vorsprung auf ein US-Trio in den zweiten Tag.

"Toller Start" für Schauffele

"Das ist ein toller Start, den ich natürlich mitnehme. Aber es ist erst Donnerstag", blieb der 30-Jährige, der noch ohne Major-Sieg ist, gelassen. Der nordirische Mitfavorit Rory McIlroy liegt mit 66 Schlägen auf Rang fünf und damit in Lauerstellung.

Masters-Sieger Scottie Scheffler kam - nach einem sensationellen Start, als der US-Star auf der ersten Bahn aus 167 Yards einlochte und damit ein Eagle erzielte - mit einer 67 über die 18 Löcher und ist damit ebenso 12. wie sein Landsmann und Titelverteidiger Brooks Koepka.

Schwacher Start von Woods

Der 48-jährige Publikumsliebling Tiger Woods spielte eine 72er-Runde (1 über Par) und muss am Freitag als 85. um den Cut kämpfen.

ribbon Zusammenfassung
  • Sepp Straka erreicht am ersten Tag der PGA Championship mit einer Par-Runde den 65. Platz.
  • Xander Schauffele übernimmt die Führung mit einer rekordbrechenden 62er-Runde, die niedrigste in der Geschichte des Turniers, und liegt 9 unter Par.
  • Tiger Woods spielt eine 72er-Runde und muss als 85. um den Einzug in die nächste Runde kämpfen.