Facebook/Freiwillige Feuerwehr Mittersill

Snowboard-Weltmeister Karl in tödlichen Unfall verwickelt

01. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Der Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl war in einen schweren Unfall verwickelt. Zum Crash dürfte es im Salzburger Pinzgau im Hagel- und Regensturm während seiner Rückfahrt vom Training gekommen sein.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der Felbertauernstraße in der Nähe von Mittersill. Der Osttiroler Snowboarder war auf dem Rückweg vom Training als er in ein schweres Hagelunwetter geriet. Das Fahrzeug von Benjamin Karl kam auf der rutschigen Straße offenbar ins Schleudern. Der Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in ein entgegenkommendes Auto.

Der 70-jährige Lenker des anderen Fahrzeuges wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Mittersill aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Die 68-jährige Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt und ins Tauernklinikum Zell am See eingeliefert. 

Karl "zutiefst betroffen"

Benjamin Karl sei "von diesem tragischen Ereignis zutiefst betroffen". Das teilte die Familie des mehrmaligen Snowboard-Weltmeisters am Donnerstag in einer Aussendung mit. Er werde von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut. Der Familie des Opfers sprachen sie ihr Mitgefühl aus.

Alexander Plank-BachseltenQuelle: Redaktion / apb