APA/APA (AFP)/INA FASSBENDER

Ski-Unfall: Saisonende für Bayern-Goalie Neuer

10. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

Dem Aus bei der Fußball-WM in Katar ist für Deutschlands Auswahltormann Manuel Neuer von Bayern München nun das Saisonende gefolgt. Der Teamkollege von ÖFB-Kicker Marcel Sabitzer brach sich bei einer Skitour den Unterschenkel.

Die aktuelle Saison sei für ihn beendet, teilte der 36-Jährige am Samstag mit. "Was soll ich sagen, das Jahresende hätte auf jeden Fall besser laufen können", schrieb Neuer auf Instagram. Er habe den Kopf beim Skitourengehen freibekommen wollen, erklärte Neuer weiter. "Die gestrige OP ist sehr gut verlaufen", schrieb er. Dazu postete er ein Bild von sich im Krankenhausbett.

Oliver Kahn: "Schockiert"

"Die Nachricht von Manuels Verletzung hat uns alle schockiert. Wir werden ihm zur Seite stehen und ihn auf seinem Weg zu seinem Comeback begleiten", sagte Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn in einer Stellungnahme des Rekordmeisters. "Er wird auch diese schwere Verletzung meistern und so stark wie zuvor auf den Platz zurückkehren."

Neuer häufig von Verletzungen geplagt

Neuer wird den Münchnern damit für den Rest der Hinrunde und in der gesamten Rückrunde fehlen. Der 117-fache Nationalspieler war schon in der bisherigen Saison immer wieder von Verletzungen gebremst worden und war erst kurz vor der WM wieder fit geworden. Zuvor hatte er wochenlang wegen einer Verletzung am Schultereckgelenk pausiert und war von Sven Ulreich vertreten worden. In der Hinrunde absolvierte er nur zwölf Liga-Spiele. Erst beim 3:2 gegen Hertha BSC hatte Neuer Anfang November sein Comeback gegeben.

Quelle: Agenturen / Redaktion / mbe