AFP

Shiffrin trennt sich während Ski-WM von Cheftrainer

0

Mikaela Shiffrin hat sich während der Ski-WM in Frankreich von ihrem Cheftrainer Mike Day getrennt.

"Nach sieben Saisonen mit Mike Day habe ich entschieden, für die nächste Phase meiner Karriere eine neue Richtung mit einer neuen Führung innerhalb meines Teams einzuschlagen", ließ die US-Amerikanerin am Dienstagabend über ihre PR-Betreuerin mitteilten. Der US-Ski- und Snowboard-Verband verlautbarte, dass Day nicht mehr für die Organisation arbeite.

Die Nachricht ging keine zwei Tage vor dem WM-Riesentorlauf in Méribel raus, Shiffrin gilt in der Disziplin wie im Slalom am Samstag als Favoritin auf Gold. Die 27-Jährige hatte sich zuletzt in Orcières-Merlette auf die WM-Rennen vorbereitet, wo sie wegen ihr angeblich angebotener Helikopter-Flüge von ihrem Hotel in den Fokus von Umweltorganisationen geriert. Sie legte die Wege mit dem Auto zurück.

Wie Shiffrins neues Trainerteam konkret aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Der Steirer Mark Mitter gehört seit Beginn dieser Saison ebenfalls zu ihrem Trainerstab, ihre Mutter Eileen ist weiterhin ihre wichtigste Ansprechpartnerin und übernimmt auch Coaching-Aufgaben.

ribbon Zusammenfassung
  • "Nach sieben Saisonen mit Mike Day habe ich entschieden, für die nächste Phase meiner Karriere eine neue Richtung mit einer neuen Führung innerhalb meines Teams einzuschlagen", ließ die US-Amerikanerin am Dienstagabend über ihre PR-Betreuerin mitteilten.

Mehr aus Sport