AFP

Sebastian Vettel beendet Formel 1-Karriere

28. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Sebastian Vettel beendet nach der laufenden Formel-1-Saison 2022 seine Karriere. Das gibt der 35-jährige Deutsche in einem Instagram-Video auf seinem Profil, das erst Stunden zuvor eingerichtet wurde, bekannt.

Mit 53 Siegen ist der vierfache Weltmeister der Jahre 2010 bis 2013 Nummer drei der ewigen Bestenliste hinter Lewis Hamilton (103) und seinem eigenen Idol Michael Schumacher (91).

Bestreitet er alle ausstehenden zehn Rennen der Saison, wird er am Karriereende 299 Grand Prix zu Buche stehen haben.

"Mehr Zeit mit meinen Kindern"

Nach ersten Einsätzen für BMW Sauber und Toro Rosso im Jahr 2007 stieg Vettel 2008 als Vollzeitfahrer in die Formel 1 ein und lieferte mit seinem ersten Sieg 2008 als bis dahin jüngster Grand-Prix-Gewinner in Monza eine Sensation ab.

2009 folgte der Wechsel zu Red Bull Racing und die erfolgreichste Zeit seiner Karriere. Der erste Titel 2010 steht bis heute in den Rekordbüchern, Vettel war bei der Fixierung gerade einmal 23 Jahre und 134 Tage alt.

2015 folgte der Wechsel zu Ferrari, ein weiterer Titel blieb ihm in der Zeit in Rot bis 2020 aber verwehrt. Seit 2021 fährt Vettel für Aston Martin, als derzeit WM-14. (15 Punkte) aber nur hinterher.

"Die Entscheidung war für mich schwer zu treffen, und ich habe viel Zeit damit verbracht. Am Ende des Jahres möchte ich mir endlich Zeit nehmen, mir zu überlegen, was für mich als nächstes ansteht. Klar ist aber, dass ich als Familienvater mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen möchte", so Vettel.

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen

Quelle: Redaktion / Laola1.at