APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/ELSA

San Antonio verlor 114:117 bei New York Knicks

05. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Erst im Finish haben sich die San Antonio Spurs am Mittwoch (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) den New York Knicks beugen müssen.

Das 114:117 im Madison Square Garden war die dritte Niederlage in Folge für die Texaner. Jakob Pöltl verbuchte sechs Punkte, mit acht Rebounds die meisten in seinem Team sowie je einen Assist, Steal und Block in 26:01 Minuten auf dem Spielfeld.

"Eine sehr knappe Partie mit großem Impact von unseren Bankspielern. Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht", kommentierte der 27-jährige Center aus Wien den Verlauf der Partie. Die Wechselspieler der Texaner hatten 61 Zähler beigesteuert. Erfolgreichster Scorer war mit Keldon Johnson dennoch ein "Starter". Er zeichnete für 26 Punkte verantwortlich.

Knicks mit dritten Sieg en suite 

Die Knicks feierten den dritten Sieg in Folge, wobei Jalen Brunson mit 38 Zählern einen persönlichen Karrierebestwert in der NBA erreichte. Auf den Guard hatte Spurs-Coach Gregg Popovich vor dem Spiel noch hingewiesen. Beim 122:115 der Texaner gegen das Team aus Manhattan sechs Tage zuvor war Brunson nicht dabei.

Nächster Gegner San Antonios sind am Freitag die Detroit Pistons mit Pöltls ehemaligem Coach Dwane Casey. Das bisherige NBA-Schlusslicht überraschte am Mittwoch mit einem 122:119 bei Titelverteidiger Golden State Warriors.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo