APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/RONALD CORTES

San Antonio verliert beim Comeback von Jakob Pöltl

18. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

Die San Antonio Spurs haben am Samstag (Ortszeit) beim Comeback von Jakob Pöltl eine weitere Niederlage in der National Basketball Association (NBA) erlitten. Sie verloren in Mexiko-Stadt 101:111 gegen Miami Heat. Der 27-jährige Center aus Wien verbuchte je sieben Punkte und Rebounds sowie zwei Steals in 20:50 Minuten auf dem Parkett. Wegen einer Knieverletzung hatte er fast drei Wochen pausiert und sieben Partien verpasst.

Das 31. "Mexico City Game" der NBA war drei Viertel lang ausgeglichen verlaufen. Die Spurs hatten vor dem Schlussabschnitt sogar mit 84:80 die Nase vorne. Ein 17:31 in den letzten zwölf Minuten besiegelte jedoch die 20. Saisonniederlage. Keldon Johnson erzielte 22 Punkte für die Texaner, Jimmy Butler führte Miami mit 26 Zählern an.

"Es hat sich gut angefühlt, endlich wieder auf dem Court zu stehen", sagte Pöltl, der es mit einem Dunk zum 31:30 für die Spurs im zweiten Abschnitt so richtig krachen hatte lassen. Die Atmosphäre in Mexico-Stadt bezeichnete er als "großartig, auch wenn beide Teams unter der Höhenlage litten". Die Niederlage sei darauf zurückzuführen, dass die Spurs den Level im vierten Viertel "nicht mehr halten" hätten können.

Am Montag gastiert San Antonio im Nachzüglerduell der Western Conference bei den Houston Rockets, die nach einem 95:107 gegen die Portland Trail Blazers ebenfalls bei einer 9:20-Bilanz halten.

NBA-Ergebnis vom Samstag: San Antonio Spurs (7 Punkte, 7 Rebounds in 20:50 Minuten von Jakob Pöltl) - Miami Heat 101:111.

Quelle: Agenturen