APA - Austria Presse Agentur

Salzburgs Dauerkarten-Besitzer erhalten Geld zurück

14. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Für Fußball-Meister Salzburg ist die von der Bundesregierung erlassene Zuschauerbeschränkung zur Eindämmung des Coronavirus mit einem "massiven wirtschaftlichen Schaden" verbunden. Dies schrieb der Club am Montag in einer Aussendung. Aufgrund der veränderten Ausgangslage sei man gezwungen, den Verkauf sämtlicher Saison-Dauerkarten rückabzuwickeln und das Geld an die Abonnenten zurückzubezahlen.

Maximal 3.000 Zuschauer dürfen laut der seit Montag gültigen Regelung in der Red Bull Arena eingelassen werden. Die frei werdenden Spieltagstickets werden ab sofort unter allen Dauerkarten-Besitzern verlost, wie Salzburg bekannt gab. "Wir bedauern sehr, dass wir zu diesem Schritt gezwungen werden, über den wir selbst enttäuscht sind und damit in weiterer Folge auch unsere Fans enttäuschen müssen", sagte Geschäftsführer Stephan Reiter.

Quelle: Agenturen